Freizeit

Freizeitkarte «entdecken
erleben»
Frontseite herunterladen
Rückseite herunterladen

Genusskarte«geniessen
erleben» herunterladen

Voranzeige

voranzeige icon

Delegiertenversammlungen 2022:

> Di. 17. Mai 2022, 18.00 Uhr
noch offen

> Do. 24. November 2022, 18.00 Uhr
Toggenburgerhof Kirchberg

Schauplatz Region

Was sagen junge Menschen
zur Region?

digital icon

metropolitan konferenz
Voranzeige nächste Konferenz:
  • Frühlingskonferenz: 6. Mai 2022
jung-unternehmer-zentrum-wil

Logo SNT



culinarium-logo

swiss-engineering-logo

clemo-logo

its-rock-logo

Oberbüren mit Kloster Glattburg

2 Kantone - 22 Gemeinden - 1 Kulturregion
momoll theater Wil

Die Wiler Bahnhofstrasse
WILWEST - Blick von Südosten
nächtlicher Blick vom Silo Wil
Fischingen mit Klosterareal

Sicht Iddaburg auf Thurgauer Regionsgebiet

Hof zu Wil und Hofplatz

Bühler-Areal, Uzwil

Geschäftsstelle Regio Wil

Im Railcenter am Wiler Bahnhof

news

17.12.2021

ÖV-Ausbau verzögert sich

Durchgängiger Viertelstundentakt Frauenfeld – Wil nach 2035

  

DSC_0222Entgegen der bisherigen Pläne kann der durchgängige Viertelstundentakt Frauenfeld – Wil nicht bis 2035 umgesetzt werden. Ein stabiler Fahrplan setzt zusätzliche Infrastrukturausbauten voraus, die nicht im Rahmen des Bahnausbauschritts 2035 realisiert werden können. Die neue Bahnhaltestelle Wil West zwischen Münchwilen und Wil wird wie geplant umgesetzt.

news

10.12.2021

Region Ost begrüsst Empfehlung der Kommission für Lärmbekämpfung

Neue Grenzwerte, auch für Fluglärm

logo_RegionOstImmer mehr Menschen sind gesundheitsschädigendem Lärm ausgesetzt. Die Eidgenössische Kommission für Lärmbekämpfung (EKLB) will dies ändern und empfiehlt, die Grenzwerte am Abend massiv herabzusetzen und die Nachtperiode zu verlängern.

news

08.12.2021

Fahrplanwechsel vom 12. Dezember 2021

Neue Buslinien, -Führungen und Haltestellen sowie Taktverdichtungen für die Region

  

Bushof WilWie jedes Jahr im Dezember lohnt sich ein Blick in den Fahrplan: Kleine aber feine Änderungen optimieren dieses Jahr den Fahrplan in der Region. Mit der neuen Buslinie 739 wird eine neue Verbindung zwischen Münchwilen und Sirnach geschaffen, durch die Führung der Linie 732 über Wilen werden neue Gebiete entlang der Glärnisch- und der Wilenstrasse erschlossen, eine neue Haltestelle in Schwarzenbach rückt den Bus näher an neue Wohngebiete und nach Littenheid gelangt man nun im ½h Takt. Aber Achtung: in Wil werden die Haltekanten neu sortiert.

news

07.12.2021

Das Aggloprogramm fördert den Veloverkehr

Neue Veloabstellanlagen zieren die Region

Kirchberg, OS Flurstrasse BazenheidDort endet oder beginnt die Velofahrt: bei der Veloabstellanlage. Und dort entscheidet sich auch ob die Fahrt startet. Denn ist das Velo beschädigt oder gar nicht mehr dort wo es abgestellt wurde, beginnt der Ärger. Das Agglomerationsprogramm will helfen zu verhindern, dass dies nicht zum Grund wird, den Weg doch lieber mit dem PW zu bewältigen. Neben Velowegen werden nämlich auch Veloabstellanlagen und -Stationen vom Bund mitfinanziert. Nach zögerlichem Start beginnen nun die Mitfinanzierungsgesuche einzutrudeln und die neuen komfortablen Anlagen aufzupoppen.

news

25.11.2021

22. Delegiertenversammlung

Junge Stimmen weisen den Weg in die Zukunft

DSC_0027Auch im 10. Jahr der Regio Wil trafen sich die Delegierten zur obligaten Herbstversammlung. Die Jubiläumsausgabe der Herbstversammlung der Delegierten der Regio Wil wurde klangvoll von dem Musikerduo ‘das Kollektiv’ eingeläutet und stimmungsvoll mit dem Blick in die Zukunft der Region abgeschlossen. Statusberichte der Projekte sowie die Verabschiedung der Projekte und des Budgets für 2022 füllten die genau eine Stunde dauernde Veranstaltung.

MerkenMerkenMerken
news

01.10.2021

Veloforum Sirnach

Bürgeranliegen formieren sich

Velo-Forum als Start für IG Velo Hinterthurgau?

Am 30. September 2021 haben sich in Sirnach Velointeressierte getroffen und über die Voraussetzungen und Herausforderungen des Veloverkehrs diskutiert. Mit Blick auf den Veloartikel, welcher aktuell im National- und Ständerat beraten wird, sowie Fördermöglichkeiten über das Agglomerationsprogramm für den Veloverkehr und den baurechtlichen Voraussetzungen wurden über diverse Massnahmen zur Förderung des Veloverkehrs gesprochen sowie Schwachstellen und Hindernisse besprochen. Im Zentrum stand die Frage: Wer lobbyiert im Hinterthurgau für die Anliegen der Velofahrenden?

  

  

  

news

01.10.2021

Spielerisch zum Velofahren animieren

Pumptrack auf Wanderschaft in der Region

PumptrackPumptracks sind en vogue und ein hervorragendes Mittel, um die Lust aufs Velofahren hervor zu locken. Die Kombination von speziellen Bodenwellen und unterschiedlichen Steilwandkurven ermöglichen Fahrspass ohne ständiges Pedalen. Ob die Kleinsten mit ihren Laufvelos, BMX-Fahrer, Gelegenheitsfahrer oder Bikeprofis, alle können sich daran ausprobieren. Und in der Regio Wil braucht es dafür nicht einmal eine fixe Installation: Die Stadt Wil verfügt über einen mobilen Pumptrack, welcher unkompliziert auf Pausen-, Dorf- oder Sportplätzen aufgestellt werden kann. Dieser kann für einen geringen Unkostenbeitrag gemietet werden – nur nicht im Oktober, denn dann steht er auf der Weierwiese. Am Samstag 2. Oktober 2021 geben Freestyle-Nachwuchsprofis Tipps und Tricks zum Fahren auf dem Pumptrack, Shows laden zum Staunen ein und in Workshops kann mit Profi-Athleten an der eigenen Fahrtechnik gefeilt werden.

news

01.10.2021

Zehn Jahre Regio Wil

Die Region feiert

Leporello"Wow – schon zehn Jahre gibt es uns? Wir haben viel Gutes geleistet!" Oft wird an Jubiläen zurückgeblickt, Schulterklopfer werden verteilt und das Erreichte wird zelebriert.

Ein Grossteil der Arbeit der Regio Wil schlägt sich in Koordinationssitzungen und auf Papierkonzepten nieder. Nun ist der Moment da, um zu überprüfen, auf welche Wirkung die Arbeit in der echten Welt stösst.

Die Regio Wil will anlässlich ihres 10-Jahr-Jubiläums vor allem herausfinden, wo ein Handlungsbedarf besteht und mögliche Potentiale in der Entwicklung der Region liegen. Kritisch hinterfragt die Regio, ob es eine strategische Neuausrichtung braucht. Zu diesem Zweck wurden mit den Präsidien der 23 Mitgliedgemeinden Interviews durchgeführt. Es soll nicht allein auf Erreichtes zurückgeblickt, sondern auch die Weichen für eine attraktive Region in der Zukunft gestellt werden.

Ausserdem hören wir an der kommenden Delegiertenversammlung im November junge Stimmen, wie sie die Region wahrnehmen – frisch, frei und unverblümt.

Übrigens: Natürlich schaut auch die Regio Wil ein wenig auf die letzten zehn Jahre zurück. Die Geschäftsstelle hat wichtige Meilensteine und Aktivitäten in einem Leporello zusammengefasst, welcher Ende Oktober auf unserer Website erscheint. Auch darf mit Stolz auf verschiedene Höhepunkte hingewiesen werden.

news

10.09.2021

Agglomerationsprogramm Wil wird beim Bund eingereicht

Projekt rund um Wil West und regionale Verkehrsdrehscheibe Bahnhof Wil im Fokus

Bild_AggloMit dem Agglomerationsprogramm 4. Generation (AP 4G) liegt bereits die nächste Fortschreibung der Wiler Agglomerationsplanung vor. Die Regio Wil kann mit den Agglomerationsprogrammen 2. und 3. Generation auf zwei sehr erfolgreiche und mit hohen Bundesbeiträgen gewürdigte Programme aufbauen. In diese Fussstapfen soll auch dasjenige der 4. Generation treten. 19 Siedlungs- und Landschaftsmassnahmen, sechs konzeptionelle und 25 Infrastrukturmassnahmen werden beim Bund Mitte September eingereicht. Wichtige Infrastrukturprojekte sind der Ausbau der multimodalen Drehscheibe am Bahnhof Wil, die Netzergänzung Nord und die flankierenden Massnahmen in und um die Stadt Wil, verschiedene Betriebs- und Gestaltungskonzepte sowie die Schliessung von weiteren Netzlücken im Fuss- und Veloverkehr.

news

31.08.2021

Die Bibliotheken laden ein

Zehn Mal ein Kulturgenuss

2021.07.21_Webversion PlakatIn den Bibliotheken zwischen Aadorf und Zuckenriet wird im September tüchtig geblättert – nicht nur in den Büchern. Zum Thema «Umblättern – ein herbstlicher Kulturgenuss» haben die Bibliothekarinnen ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Die Veranstaltungsreihe startet am Montag, 6. September, in Kirchberg. Dort liest Usama Al Shahmani aus seinem neuesten Buch «Im Fallen lernt die Feder fliegen». Er wohnt in Frauenfeld, ist jedoch gebürtiger Iraker. Al Shahmani, der arabische Sprache und moderne arabische Literatur studiert hatte, musste 2002 wegen eines kritischen Textes aus seinem Heimatland fliehen und kam so in die Schweiz. Mittlerweile ist er als Dolmetscher und Kulturvermittler tätig, übersetzt deutsche Literatur ins Arabische und schreibt Bücher.

regio-wil-logo-white-s

Railcenter Säntisstrasse 2a / 9500 Wil    •    Tel. 071 914 45 55    •       info AT regio-wil DOT ch
Öffnungszeiten: 08:00-11:30 Uhr / 14:00-17.00 Uhr