Bühler-Areal, Uzwil

Bichelsee

Mittelalterliches Hofspektakel in Wil

Geschäftsstelle Regio Wil im Railcenter am Wiler Bahnhof

22 Gemeinden - 2 Kantone - 1 Region

St. Galler Genusstag 2012
Impressionen Jung Tambouren Wil

Genussmarkt in St. Gallen - 15. September 2012
Die Regio Wil war Gastregion am diesjährigen Genusstag in St. Gallen. Wir danken für Ihren Besuch.

Die Region Wil
Gelegen zwischen Winterthur und St. Gallen und zwischen dem Bodensee und dem Toggenburg.

Geschäftsstelle Regio Wil im Railcenter am Wiler Bahnhof

regionales

 logo-regiowil-klein

Voranzeige Delegiertenversammlungen
2016: Mi. 18. Mai., 18.00 Uhr
           Do. 17. Nov., 18.00 Uhr


regio-wil-app


 Freizeitkarte "entdecken erleben"


Vorder-/ Rückseite


thurkultur-logo

gemeinden
mitgliedgemeinden
metropolitanraum zürich


Voranzeige nächste Konferenz:

partner

jung-unternehmer-zentrum-wil 
 


 

logo-culinarium-small

 

Start zur Vernehmlassung Agglomerationsprogramm Wil 3. Generation

Ein Meilenstein ist erreicht.... Der Bericht und der Massnahmenband zum Agglomerations­programm 3. Generation liegen im Entwurf zur Vernehmlassung vor.

Anlässlich der Informationsveranstaltung vom 10. März 2016 im Stadtsaal Wil wurde den Mitgliedgemeinden der Regio Wil und interessierten Organisationen und Verbänden der Entwurf des Agglomerationsprogrammes (AP) 3. Generation vorgestellt.

Das Aggloprogramm ist einerseits eine Fortschreibung aus der 2. Generation, andererseits flossen verschiedene neue Grundlagen wie RPG-Revision/kantonale Richtpläne, überarbeitete Verkehrskonzepte, Vertiefung Massnahmenplanung Langsamverkehr, Zukunftsbild Landschaft etc. im Bericht und in den Massnahmen ein. Das Thema "Landschaft" hat im AP 3. Gen. an Bedeutung gewonnen. 

Die Vernehmlassung zum Bericht und Massnahmenband Agglomerationsprogramm 3. Gen. ist ab 10. März 2016 - 3. Juni 2016 möglich. Zustellung Feedbackformular an:  info@regio-wil.ch 

SBER_BERICHT_160229.pdf (21MB)  /   SBER_MASSNAHMEN_160301.pdf (43MB) / Feedback-Formular ( 87kb) / PP-Präsentation Infoveranstaltung 10.3.16 (10MB)

Das raumplanersiche Lehrstück von Wil-West

In der Ausgabe der NZZ vom Donnerstag, 21. August 2014 wird der ESP Wil West als raumplanerisches Lehrstück bezeichnet.

Lehrstück für regionale und interkantonale Zusammenarbeit , gesteuerte Entwicklung, schwierige Umstzung und neue Ausfahrt - lesen Sie mehr....

zum Beitrag in der NZZ

Masterplan und Charta als wichtige Meilensteine für Wil West

Wil West soll innerhalb der nächsten 25 Jahre zu einem wirtschaftlichen Entwicklungsschwerpunkt mit 2000 bis 3000 hochwertigen Arbeitsplätzen ausgebaut werden. Durch die Konzentration auf einen Standort soll die Siedlungsentwicklung in der Region gesteuert und gebündelt werden. Die Regierungsräte der Kantone St. Gallen und Thurgau sowie die Behörden der Regio Wil, der Stadt Wil und der Gemeinden Münchwilen und Sirnach haben dazu einen Masterplan verabschiedet, der die Rahmenbedingungen für die qualitätsvolle Entwicklung vorgibt. Am 13. Februar 2014 unterzeichneten sie in Wil gemeinsam eine Charta, die als Richtschnur für die künftigen Arbeiten zur Gebietsentwicklung dient.

 

Erfolg für die Region  - Priorität Autobahnanschluss Wil-West durch Bund angepasst

Der definitive Prüfbericht zum Agglomerationsprogramm Wil des Bundes liegt vor. Mit fast 24 Millionen Franken und dem höchsten Mitfinanzierungsanteil von 40 % beteiligt sich der Bund an den Mass­nah­men. Aufgrund verschiedener Prioritätenanpassungen ist der Bundesbeitrag, gegenüber dem Berichts­entwurf rund fünf Millionen Franken tiefer. Erfreulich ist, dass der Autobahnschluss Wil-West in die ge­wünschte Priorität B (2019--2022) aufgenommen wurde. Ein Erfolg für die Re­gion - den nächsten Pla­nungsschritten im Entwicklungsschwerpunkt Wil-West steht somit nichts mehr im Wege.

Arealentwicklung Wil West – Testplanung abgeschlossen (?)

Die Arealentwicklung Wil West im Bereich des geplanten Autobahnanschlusses soll ein „hervorragender Schwerpunkt für die Wirtschaftsentwicklung“ werden. Dies war die Vorgabe der Regierungen der Kantone Thurgau und St.Gallen an die Testplanung Wil West. Die Strategie „Neuland“ wird nun weiter konkretisiert.

Agglomerationsprogramm Wil – „gewichtiger“ Transport nach Bern

Es ist soweit – nachdem die Regierungen der Kantone St. Gallen und Thurgau das Agglomerationsprogramm Wil im Dezember 2011 genehmigten, stand der Einreichung an den Bund nichts mehr im Wege. Der Schlussbericht und der Massnahmenband umfassen insgesamt 370 Seiten.

Schlussbericht und Massnahmenband 
Agglomerationsprogramm Wil zur Verabschiedung

Vor rund 2 ½ Jahren haben die Delegierten - übrigens ebenfalls in Bichelsee  - einstimmig der Weiterführung des Agglomerationsprogrammes Wil -  zugestimmt.

Zwischenbericht, Vernehmlassung und Nächste Schritte

Der Zwischenbericht und der Massnahmenkatalog liegt vor. Auf Ende 2010 konnte der über 150 Seiten umfassende Zwischenbericht zur Vernehmlassung sowie der umfangreiche Massnahmenkatalog abgeschlossen werden.

Agglomerationsprogramm

Das Agglomerationsprogramm ist ein wichtiges Instrument für die Verkehrs- und Siedlungsentwicklung der Region. Die Massnahmen des Programms leisten einen wesentlichen Beitrag zur Attraktivität des Wirtschafts- und Wohnstandortes.

regio-wil-logo-white-s

 

Geschäftsstelle
Railcenter Säntisstrasse 2a / 9500 Wil

 

Tel. 071 914 45 55

Fax 071 914 45 58

 

info AT regio-wil DOT ch

www.regio-wil.ch

 

Öffnungszeiten:
08:00-11:30 Uhr / 14:00-17.00 Uhr