Anlässe

 
  Dorfbesuch: Zukunft Dorfladen
  Donnerstag, 3. Mai 2018, 8:30 Uhr
  Treffpunkt: Bahnhof Wil

HierAnmelden_2017

 

MerkenMerkenMerkenMerkenMerken
Freizeit

Freizeitkarte «entdecken
erleben» herunterladen

Genusskarte«geniessen
erleben» herunterladen

Voranzeige

voranzeige icon

Delegiertenversammlungen 2018:
> Do. 24. Mai, 18.00 Uhr
> Do. 22. November, 18.00 Uhr
metropolitan konferenz
Voranzeige nächste Konferenz:

Freitag, 18. Mai 2018

Freitag, 30. November 2018

jung-unternehmer-zentrum-wil


culinarium-logo

swiss-engineering-logo

clemo-logo

its-rock-logo

RegionOst informiert...

Keine Busse, sondern Anpassung der Regeln?

Der Bericht des Flughafens Zürich zum Nachweis der Lärmbelastung im Jahr 2015 zeigt auf: Die Grenzwerte am Tag werden in etwa eingehalten, in den Nachtstunden aber massiv überschritten. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) verlangt Massnahmen, öffnet aber gleichzeitig die Tür für eine Anpassung der erlaubten Lärmimmissionen.

logo_RegionOstDie Anzahl Ostanflüge habe 2015 rund 37% über der prognostizierten Anzahl im genehmigten Lärm gelegen und habe zu einer Überschreitung der Lärmimmissionen auch über dem gesamten Gebiet östlich des Flughafens geführt, schreibt das BAZL. Die Region Ost begrüsst, dass die effektive Lärmbelastung durch den Flughafen Zürich erstmals nicht nur mittels ZFI, sondern auf Basis des rechtlich verbindlichen Betriebsreglements ausgewiesen wird. Das BAZL fordert vom Flughafen Zürich, Massnahmen vorzuschlagen, um die Überschreitungen des zulässigen Fluglärms zu reduzieren. Zudem soll der nächste Lärmbericht, der im September erscheint, unter anderem bessere Analysen und Nachweise enthalten. Es sei zu prüfen, für die Nachtrandstunden am Abend und die erste Nachtstunde weniger Slots beziehungsweise diese nur bis 22.30 Uhr zu vergeben. Die Auswirkung dieser Massnahme auf den Drehkreuzbetrieb und die wirtschaftliche Tragbarkeit seien im Bericht auszuweisen. Auch dies begrüsst die Region Ost. Gleichzeitig schreibt das BAZL jedoch, dass eine Anpassung des zulässigen Lärms zu prüfen sei, falls keine Massnahmen zur Verminderung der Lärmimmissionen möglich seien. Genau diesen Fall haben wir bereits mit dem Gesuch des Flughafens Zürich zur Anpassung des Betriebsreglements 2014 auf dem Tisch. Werden die Grenzwerte überschritten, sollen einfach die zugrunde liegenden Regeln geändert werden. Das geht nur beim Flughafen. Konzertveranstalter wissen: Überschreitet die Lautstärke eines Konzerts die gesetzlich festgelegten Dezibel, drohen saftige Bussen. Ob Lärmüberschreitungen mit unterschiedlichen Ellen gemessen und gebüsst werden?

Die Medienmitteilung vom 4. August 2017 im Original finden sie hier.

Region Ost

Die Region Ost ist ein Zusammenschluss der Exekutiven von 77 Gemeinden im Osten des Flughafens Zürich (Kantone Zürich, Thurgau und St. Gallen). Sie setzt sich für eine gerechte Fluglärmverteilung ein. Die Region Ost vertritt rund 506'000 Einwohnerinnen und Einwohner. Präsidentin der Region Ost ist Barbara Günthard-Maier, Vorsteherin des Departements Sicherheit und Umwelt der Stadt Winterthur.

regio-wil-logo-white-s

Railcenter Säntisstrasse 2a / 9500 Wil    •    Tel. 071 914 45 55    •    Fax 071 914 45 58    •    info AT regio-wil DOT ch
Öffnungszeiten: 08:00-11:30 Uhr / 14:00-17.00 Uhr